Kunstpreis 2018 — Preußische Glut

Es war wohl wieder mal soweit, der Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten wurde vergeben. Originellerweise bekam einer der Preisträger des letzten Jahres dieses Jahr den ersten Preis. Ich gratuliere dem Oberstreber der Klasse Angermann, Johannes Felder von Herzen (siehe auch faules Bloggen).

Auf nordbayern.de gibt es alle Infos zur Ausstellung und zum Wettbewerb. In den Ausstellungsansichten entdeckte ich auch ein Bild von Alexander Ivanovski. Ein von mir sehr geschätzter Studienkollege, einer, der wie ich auch zu fast jeder Tageszeit in der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg anzutreffen waren. Arbeitend und/oder feiernd.

Einmal besuchte ich Alexander Ivanovski beim Malen. Er stand vor einer riesigen Leinwand nur mit einer schlichten Badehose bekleidet. Farbe überall, auch auf der Badehose. Das Bild pikobello. Da dämmerte mir, warum es so viele Duschen auf dem Gelände gab!

Mehr Bilder gibts bald.

Felder!

Johannes Felder, „Preußische Glut“, 120 x 100 cm

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s