Kauft mehr Kunst! Reklame.

Die Ausstellungssaison hat wohl wieder begonnen:

Herzliche Einladung zu den Kastler Kunstagen
Vernissage: Freitag, 21. September von 19 bis 22 Uhr
Brauhausgasse 4, 92280 Kastl, Deutschland

Wolfgang Bittner – Bildhauerei
Johann Sturcz – Malerei
Sabine Weber – Objekte
Georg Pickl – Fotografie

Offene Ateliers
Michael Pickl – Bildhauerei
Atelier Gagnon – Schmuckdesign
Stefan Stock – Lichtobjekte

ich freue mich auf euer Kommen,
herzlichst
Johann Sturcz

NEXT:

BEN HÜBSCH – ANDIAMO
Ausstellung bis 3. November 2018
SEBASTIAN KUHN – CROSSING THE RUBICON
Permanente Installation an der Außenfassade des Atelier- und Galeriehauses Defet

Ben Hübsch (geb. 1963) lotet malerisch in unverkennbarer Weise seit Jahren die Grenzen formaler Strenge und farbkräftiger Bildgenese aus. „Wo die formale Konstruktion Reduktion, Einfachheit und Überschaubarkeit anbietet, signalisiert die Farbe vitalen Überschwang mit leise anarchischen Tendenzen“ so Stefan Berg in seinem grandiosen Text zu den Bildern von Ben Hübsch. Annette Oechsner freut sich, die neuesten Bilder des Freiburger Malers – die vorwiegend für die Ausstellung ANDIAMO in der Oechsner Galerie geschaffen wurden – in Nürnberg zu präsentieren.

Im Zentrum der Fassadeninstallation „Crossing the Rubicon“ von Sebastian Kuhn (geb. 1977), die der in Nürnberg arbeitende Künstler für eine spezielle Außenwand des Atelier- und Galeriehauses Defet entwickelt hat, stehen zentrale Fragestellungen seiner bildhauerischen Auseinandersetzung wie körperliche Wahrnehmung und räumliche Erfahrung, für die er vielfach ausgezeichnet wurde. Mit dem Titel  „Crossing the Rubicon“ bezieht sich Sebastian Kuhn auf den feststehenden Begriff des „Point of no Return“, der in verschiedenen Zusammenhängen als Zeitpunkt innerhalb eines Vorgangs oder Ablaufs bezeichnet wird, von dem an es kein Zurück gibt.
Die Realisierung der Fassadeninstallation wurde durch die Marianne und Hansfriedrich Defet Stiftung freundlich unterstützt.

NEXT:

Liebe Freunde,

verehrte Kunstinteressierte,
zum neunten mal findet in diesem Jahr Offen Auf AEG (Nürnberg) statt.
Es ist mir eine große Freude, auch dieses Jahr in der
Werkschau in Halle 15 vertreten zu sein.
Kuratiert wurde die Werkschau vom Kuratorinnenteam des Erlanger Kunstpalais,
Amely Deiss und Melina Mercer,
die sich in den letzten Jahren mit ihrer spannenden Auswahl relevanter Positionen
der internationalen Kunstszene über die Region hinaus einen Namen gemacht haben.
Ihr auffälliges Farbkonzept setzt die ausgestellten Werke in ungeahnte Zusammenhänge und
eröffnet dem Besucher je nach Blickwinkel Stimmungswelten.
Das Programmheft, in dem zahlreiche Ausstellungen und alle relevanten
Informationen verzeichnet sind, sende ich als pdf im Anhang.
Mein Atelier in Gebäude 74, Raum 132 ist am Samstag von 13 bis 19 Uhr
und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
Herzliche Grüße,
Linda Männel
UND:

Liebe Menschen aus meinem Verteiler,

am kommenden Wochenende öffne ich wieder mein Atelier. Ich lade Sie/Euch alle herzlich ein dieses zu besuchen und natürlich auch alle anderen Ausstellungsflächen.

Bei mir im Atelier (Bau 77, auch auf AEG, Nürnberg) werden ich wieder einige Bilder von Chris Bruder zeigen, sowie hoffentlich 2 sehr neue große Holzschnitte. Der Elch ist zu mir ins Atelier gekommen und sieht in der Enge super aus. Manches kann nochmal neu gesehen werden, manches Andere ist neu.

Es würde mich freuen Dich/ Sie bei mir begrüßen zu können.
Viele Grüße

Christian Rösner

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s