Dystopische Entwürfe – Fredder Wanoth

Der Künstler Fredder Wanoth stellt aus und befand ich solle seine Einladungskarte und sein Poster gestalten. Der Ausstellungstitel lautet DYSTOPISCHE ENTWÜRFE ein herrliches Thema für ein Poster. Mit dem „manischen Bastler subversiver Architekturmodelle und unbehausten Europäer“ entstand 2012/2013 das wunderschöne Buch „Die Reise nach Europolis – Architekturmodelle und Städtepanoramen 1993-2012“. Wir können uns also.

Nach einer Reihe wilder Posterentwürfe entschieden wir, aus strategischen Gründen, uns an die Gestaltungsvorgaben der Stadt Nürnberg zu halten. Die Arbeiten sind eher untypisch für das Baureferat und sehr künstlerisch, da muss man es den Menschen nicht noch schwerer machen. So genau nahmens wir dann doch nicht. Die produzierten wird es beizeiten noch zu sehen geben.

Drei Spaßposter und Einsichten in Die Reise nach Europolis, die habe ich noch nie gezeigt.

Fredder Wanoth Dystopische Entwürfe, Ausstellung im Offenen Büro des Stadtplanungsamtes Nürnberg, vom 13. Januar bis 3. Februar 2021. Offenes Büro, Lorenzerstraße 30, 90402 Nürnberg. Immer offen:)

Fredder Wanoth Die Reise nach Europolis, 152 Seiten, Verlag für moderne Kunst Nürnberg, 2013, ISBN 978-3-86984-418-3, mit Texten von Bedrich Vanout, Petra Weigle, Elmar Tannert, Martin Langanke und Alfred Wahnschaffe.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.